MS Beltnes in Aktion

Vom Steinbruch im norwegischen Jelsa bis zum Terminal nach Kiel

Produktion in Jelsa

Verschaffen Sie sich einen Eindruck über unsere Produktionsprozesse!

Arrow
Arrow
Slider

Historie

Vom Baustoffhändler zum voll integrierten Rohstoffkonzern in knapp 40 Jahren:

1978
Gründung Elbe-Weser-Handelskontor durch Hans-Jürgen Hartmann

1987
Übernahme der Mibau Baustoffhandel GmbH (ehemals H.-H. Rademacher GmbH, Cuxhaven)

1990
Gründung SKM Seekies Mecklenburg GmbH in Rostock und der Baltic Kies DK, sowie Erwerb eines Kiessaugschiffes und Bau des Kieswerkes in Rostock

1993
Bau des Kieswerkes Greifswald, Bau des Saugschiffes MS „Seekies“

1993
Verkauf von 50% der EWH-Anteile an die HeidelbergCement-Gruppe

1994
Erwerb der Anteile an Stema Shipping A/S (DK)

1994
Übertragung des operativen Geschäfts der EWH auf die Mibau

1995
Kauf von 33% der Anteile am Steinbruch Norsk Stein in Jelsa (NOR)

1995
Gründung Stema Shipping UK in der Metropolregion London

1997
Beteiligung an norwegischer Reederei Jebsens/Beltships

1997
Kauf des Selbstlöschers (16.073 tdw) „Kari Arnhild“ (heute „Splittnes“)

2001
Neubau des Selbstlöschers (28.000 tdw) „Stones“ auf der Sietas-Werft

2001
Start und Ausbau der Aktivitäten im Steinbruch Larvik (NOR)

2001
Übernahme des Vertriebs von Sand- und Kies-Produkten der HeidelbergCement-Gruppe in Mecklenburg-Vorpommern, später auch in Schleswig-Holstein und Niedersachsen

2002
Kauf der Rostocker Zementumschlagsgesellschaft mbH

2002
Gründung Splitt Chartering ApS (DK), um Schiffsaktivitäten zu bündeln

2005
Gründung Vertriebsgesellschaft Stema Shipping Frankreich

2005
Umbenennung „EWH“ in „Mibau Holding“

2005
Neubau des Selbstlöschers (28.000 tdw) MS „Sandnes“

2006
Erwerb von Beteiligungen an den Asphaltmischwerken in Mecklenburg-Vorpommern Hanse-Asphalt GmbH und GAM Greifswalder Asphaltmischwerke GmbH & Co. KG

2007
Start des Ausbaus des Steinbruches in Jelsa (NOR) von 5 Mio. Tonnen Jahresproduktion auf 10 Mio. Tonnen

2008
Kauf der neuen Barge „Stema Barge II“ (24.000 tdw)

2008
Gründung der Vertriebstochter „Mibau Polska“ in Danzig

2009
Ablieferung der Selbstlöscher MS „Bulknes“ und MS „Beltnes“ (jeweils 32.000 tdw)

2009
Gründung der Vertriebsgesellschaft Mibau Nederland B.V.

2010
Ablieferung des Selbstlöschers MS „Fitnes“ (32.000 tdw)

2011
Fertigstellung und ramp up der Produktionskapazität in Jelsa auf 10 Mio. Tonnen p.a., Sicherung von Produktionsreserven für mehr als 30 Jahre

2012
Die Unternehmensgruppe verkauft erstmals mehr als 15 Mio. Tonnen gebrochenes Gestein, Kies und Sand innerhalb eines Jahres

2014
Ausbau der Vertriebsaktivitäten mit der HeidelbergCement-Gruppe in Norwegen und im Baltikum sowie Russland (Kaliningrad)

2016
Durch Einbringung der Steinbrüche Tau und Dirdal in die Mibau-Stema Gruppe wird HeidelbergCement mit 60% Mehrheitsgesellschafter.

Unsere Produkte hoch 4

Asphalt, Beton, Gleisbau, Wegebau, Flächenbefestigungen

> INFRASTRUKTUR

Buhnenbau, Deckwerksbau, Wellenbrecher, Sohlsicherung

> WASSERBAU

Kabel-/Pipelinebau, Kolkschutz

> OFFSHORE

JOP, Jelsa-Tragschicht, Jelsa-Bankett, Jelsa-Tragschichtwall, Jelsa-Splittgemisch 0/5, Jelsa Gabionensteine

> SPEZIALANWENDUNGEN